Hier geht nichts verloren

In unserem geschlossenen Kreislauf verarbeiten wir die anfallenden
Hobel- und Sägespäne zu Holzpellets und Holzbriketts.

Pellets mit optimaler Pressung sind ein hocheffizienter, umweltfreundlicher Biobrennstoff, der Industrieanlagen, Kraftwerke, kommunalen Heizanlagen, Gewerbebetrieben und Privathaushalten Wärme gibt. Dabei achten wir auf Qualität und Reinheit der Pellets im Entstehungsprozess und der Lagerung. Unsere Pellets werden regelmäig überprüft und sind zertifiziert nach ENplus A1.

Unsere Holzbriketts sind die Alternative zu herkömmlichem Brennholz. Sie bieten eine fast rauchfreie Verbrennung sowie lange, wohlige Wärme. Holzbriketts sind schadstoff- und emissionsarm. Ladenburger Holzbriketts unterliegen einer regelmäßigen Zertifizierung nach DIN EN ISO 17225-3.

Unser Rindenmulch bietet Bäumen und Pflanzen Nährstoffe für schönes und nachhaltiges Wachstum.

Weitere Rinde wandeln wir in modernen Biomasse-Kraftwerken in CO2-neutrale Wärme um. Mit dieser Wärme unterstützen wir die Heizanlagen in unseren Werken und speisen damit unsere Trocknungsanlagen vor Ort, mit denen wir unsere Hölzer für die spätere Weiterverarbeitung auf die optimale Holzfeuchte bringen.

So schließt sich der Holzkreislauf und die Verwertung unseres Baustoffs. Übriges reines Holz wird zum Brennstoff umgewandelt.

Unsere nachhaltige Bewirtschaftung des kostbaren Rohstoffes Holz trägt somit effektiv zum Klimaschutz bei.

Sägewerk-Nebenprodukte
als Rohstoff für Brennmittelproduktion

Bei der industriellen Holzbearbeitung fallen jede Menge Sägemehl, Hobelspäne und Hackschnitzel an. In diesen Nebenprodukten steckt enormes Potenzial. Ökologisch, schadstofffrei und unfermentiert werden sie in weiterverarbeitenden Industrien als Rohware genutzt oder als Brennmittel verarbeitet.